Nasennachkorrektur München – Kann man das nicht doch verbessern?

Ein nicht zufriedenstellendes Ergebnis nach einer oder mehreren Nasen-OPs kann im Rahmen einer Nasennachkorrektur verbessert werden. Es kann viele Gründe geben, die für eine Nasennachkorrektur München sprechen, beispielsweise:

  • bei der letzten Nasen-OP wurde zu viel oder zu wenig Höcker entfernt
  • asymmetrische oder instabile Strukturen aufgrund des Erst-Eingriffs
  • keine Verbesserung der Atmung oder teils sogar eine Verschlechterung

Eine Nasennachkorrektur oder Korrektur der Nasenscheidewand kann aber auch nach Verletzungen im Bereich des Gesichtes vorgenommen werden, beispielsweise bei Nasenbeinbrüchen, die schlecht verheilt sind. Allerdings sollte grundsätzlich etwa ein Jahr abgewartet werden, bis eine Nasennachkorrektur nach der Erst-OP in Betracht gezogen wird.

Nasennachkorrektur – der medizinische Eingriff

Im Gegensatz zu einer normalen Nasen-OP ist eine Nasennachkorrektur sehr viel aufwändiger und erfordert viel Können sowie Erfahrung seitens des Operateurs. Meistens wird bei einer Nasennachkorrektur die offene Technik angewandt, in Verbindung mit einem kleinen Schnitt im Bereich des Nasenstegs. Wichtig ist, dass die Operation auf die jeweilige Ausgangssituation abgestimmt wird. Eine Nasennachkorrektur München wird unter Narkose durchgeführt, wobei für die OP oftmals zwei bis drei Stunden benötigt werden. Danach muss in der Regel noch eine Gipsschiene für etwa 10 bis 14 Tage getragen werden. Diese dient zur Stabilisierung der Nase, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen.

Nasennachkorrektur in München bei Dr. Peter Neumann

Dr. Neumann hat jahrelang mit Hr. Dr. R. Lovas zusammengearbeitet, einem Spezialisten im Bereich der sekundären Nasenchirurgie. Gerade auf dem Gebiet der Nasennachkorrektur verfügt der Dr. Neumann über eine jahrelange Erfahrung, von der Sie als Patient profitieren können.

Schnellanfrage

Nasennachkorrektur nach der Vor-OP – beim gleichen Arzt oder doch eine zweite Meinung einholen?

In erster Linie ist eine Nasenkorrektur nach unbefriedigender OP beim gleichen Arzt oder Operateur medizinisch und finanziell gesehen sinnvoll. Bei einer Nasennachkorrektur ist es hilfreich, den Ablauf der Voroperation zu kennen beziehungsweise zu wissen, welche Techniken bei der ersten Operation angewandt wurden. Somit kann der Chirurg am besten abschätzen, welche Korrekturen im weiteren Verlauf gut umgesetzt werden können. Folgende Gründe können allerdings dafür sprechen, einen anderen Spezialisten auf dem Gebiet der Nasennachkorrektur zu konsultieren:

  • das Resultat der ersten Nasenkorrektur war außerordentlich schlecht
  • weitere Nasenkorrekturen brachten auch kein befriedigendes Ergebnis
  • es besteht kein Vertrauen mehr zum ersten Operateur

Nasennachkorrektur OP – ganz nach Ihren Wünschen

Ein persönliches Gespräch in unserer Praxis in München bietet sich an, um alle offenen Fragen rund um das Thema Nasennachkorrektur OP zu klären. Gerne beraten wir Sie ausführlich, unter Zuhilfenahme der modernsten Technologien. Dazu gehören beispielsweise optische Maßnahmen wie Fotoanalyse der Nase, Profilplanung und Computersimulation. Gemeinsam mit Ihnen klären wir, ob Ihre Vorstellungen auch operativ und medizinisch gesehen realisiert werden können. Auch Risiken oder mögliche Komplikationen einer Nasennachkorrektur können in einem Erstgespräch in unserer Praxis in München ausführlich erörtert werden. Wichtig ist uns, dass Sie sich bei uns wohlfühlen, eine erstklassige Beratung und schließlich eine umfassende Behandlung erfahren.

Jetzt Termin vereinbaren

Wir beantworten Ihnen Ihre Fragen gern und stellen Ihnen gern einen Kostenvoranschlag für eine OP zusammen!

Hier finden Sie mehr Informationen zu den unterschiedlichen Nasen-Operationen:

Sie haben eine Frage?